Band-Tipps für das Hurricane 2019 – Teil eins von Marcel (mak)

Keine zehn Tage mehr bis zum Hurricane Festival - Redakteur Marcel hat seine Favoriten abseits der Headliner herausgesucht.

Abramowicz, Foto: pfa

Scheeßel. Am 20. Juni startet das Hurricane Festival mit der Warm-Up-Party auf der neuen Wild Live Stage. Gut 100 Bands treten in den folgenden drei Tagen auf den vier Hauptbühnen auf. Nicht leicht, da den Überblick zu behalten. Daher stellen unsere Redakteure Marcel und Malte nacheinander ihre Tipps vor, die ihr beachten solltet, wenn ihr euren persönlichen Spielplan zusammenstellt.

Sam Fender (Indie-Rock, Singer-Songwriter) – Freitag um 15:30 Uhr auf der River Stage

Neben Sam Fenders großem sozialen und politischen Bewusstsein ist es vor allem sein Talent, schwierige Themen in große Melodien und Hooks zu verpacken. Als einer der ersten Acts präsentiert der 23-jährige seine mitreißende Rockmusik am Freitag. Im August erscheint sein mit Spannung erwartetes Debütalbum – den ein oder anderen Song daraus hat er sicher schon beim Hurricane dabei.

Abramowicz (Punkrock) – Samstag um 12:00 Uhr auf der Forest Stage

Die Hamburger Gruppe darf den längsten der drei Festivaltage eröffnen. Ein großes Erlebnis für die fünfköpfige Band und definitiv ein Grund, sich zeitig aus seinem Zelt zu schälen. Wer es schafft, wird mit einnehmendem Punkrock belohnt. Mit ihrer Single „Blood Red Letters“ brauchen sie auch die ganz großen Vergleiche mit The Gaslight Anthem nicht scheuen.

Idles (Post-Punk) – Samstag um 13:45 Uhr auf der River Stage

In diversen namhaften Musikmagazinen war „Danny Nedelko“ unangefochten der Song des Jahres 2018. Das Loblied auf die Zuwanderung bleibt mit seiner Melodie und unwiderstehlichen Energie im Kopf all jener, die es hören. Ob die Briten live auch so stark sind?

SWMRS (Punkrock) – Sonntag um 12:00 Uhr auf der Forest Stage

Die amerikanische Band gibt es bereits seit 15 Jahren, als Schülerband gestartet, haben sie kürzlich ihr viertes Studioalbum veröffentlicht. Mit ihrem spannenden Punkrock haben sie sich auch in Deutschland einen Namen erspielt. Der Vater von Drummer Joey Armstrong spielte übrigens vor zwei Jahren auf dem Hurricane – als Sänger und Gitarrist des damaligen Headliners Green Day.

Ten Tonnes (Pop-Rock, Singer-Songwriter) – Sonntag um 15.00 Uhr auf der Coast Stage

Auch der 22-jährige Brite hat prominente Verwandtschaft – sein drei Jahre älterer Bruder George Ezra tourt um die Welt. Das Debütalbum des Singer-Songwriters kann sich sehen lassen, mit seinem Talent könnte er noch sehr berühmt werden. Einer der großen Geheimtipps im diesjährigen Line-Up.

https://www.youtube.com/watch?v=Vqhn5_CQ-o8

Das Hurricane Festival 2019 findet vom 20. bis 23. Juni statt. Kombitickets für alle vier Tage gibt es inkl. Müllpfand und Zugpauschale für 199,-€ auf hurricane.de und eventim.de oder telefonisch unter 01806 – 853 653 (0,20€/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60€/Anruf). Tagestickets kosten 99,- €.

 


Mehr Beiträge aus" Festivals" zur Startseite

Band-Tipps für das Hurricane 2019 – Teil eins von Marcel (mak) teilen auf: