Wunderbare Soundästhetik

Giant Rooks haben am Sonntag das junge Publikum im seit Wochen ausverkauften Modernes begeistert.

Bremen. Seit einigen Jahren werden Giant Rooks als hoffnungsvolle Newcomer der jungen Musikszene gehandelt. Ihr besonderes Talent haben sie zuletzt auf der im April veröffentlichten EP „Wild Stare“ bewiesen. Die dazugehörige Tour führt sie momentan innerhalb von sechs Wochen in sieben Länder. Am Sonntag sind sie im lange Zeit im Voraus ausverkauften Modernes aufgetreten.

Noch immer ohne Debütalbum, ist der Bekanntheitsgrad der fünfköpfigen Band bereits jetzt enorm. Vor zwei Jahren waren sie eine der jüngsten Bands, die jemals den Tower Musikclub ausverkauft haben, heute füllen sie noch größere Clubs und Hallen. Die junge Band und das junge Publikum sind schnell überwältigt voneinander und erleben einen Abend voller Energie in persönlicher Atmosphäre.

Eine Aufwärmphase ist in der Setliste, über die sich die Band im Vorfeld viele Gedanken gemacht hat, gar nicht erst eingeplant. Giant Rooks starten direkt mit der aktuellen Single „100mg“ und erzeugen so schnell eine euphorische Stimmung. Das bei der Vorband zunächst noch eher nur aufmerksame Publikum legt die Zurückhaltung ab, stellt seine Textsicherheit unter Beweis und beendet jeden Song mit großem Jubel.

Bei ganz ruhigen und akustischen Klängen wie dem bisher unveröffentlichten „Sighing Like A Sleeper“ sind Taschenlampen zu sehen, die wunderbare Soundästhetik kommt auch bei „Chapels“ zur Geltung. Der Song wird zweistimmig im Publikum und mehrstimmig auf der Bühne gesungen und plötzlich steht Sänger Fred mit seiner Gitarre zwischen den Besuchern. Dem charismatischen Frontmann auf der Bühne zuzusehen ist ohnehin eine Freude. Immer wieder tobt er sich an eigenen Percussions aus, springt auf die Podeste, sitzt plötzlich an den Keys und lebt seine Leidenschaft aus.

Besonders gefeiert wird das neue und sehr tanzbare Stück „Walled City“, bevor beim titelgebenden Song „Wild Stare“ überraschend der hintere Vorhang fällt und quadratische Spiegel erscheinen. Der Band ist ebenso wie den Besuchern der Spaß in jeder Minute anzusehen. An ihrer handgemachten Musik kann man sich kaum satthören, die pure Live-Qualität ist eine große Stärke dieser sympathischen Band.

Seht euch hier unsere Konzertfotos an.

 


Mehr Beiträge aus" Musik" zur Startseite

Wunderbare Soundästhetik teilen auf: