Stuttgarter Supergroup im Lagerhaus

Wolf Mountains & Mint Mind – 21.02.2020, 20:00 Uhr, Kulturzentrum Lagerhaus - Etage 3

Wolf Mountains haben ihr drittes Studioalbum veröffentlicht und treten damit im Februar im Kulturzentrum Lagerhaus auf.

Foto: Kayhan Mac und Ben El Halawany

Bremen. Ende September ist das dritte Studioalbum „Urban Dangerous“ von Wolf Mountains erschienen, nur zwei Jahre nach dem Vorgänger „Superheavy“. Auf ihrem neuen Werk stößt das Garage-Rock-Trio weitere Türen auf, die in die Welt von zeitlosem Pop führen. Die charakteristischen Eigenschaften wie der rollende Bass oder der 90’s Highschool-Rock Gesang sind zwar noch vorhanden, dafür wird eine Spielwiese aus Soundexperimenten und Skits erschlossen. Das Songwriting wirkt erwachsener, die Riffs frecher, der Spaßfaktor ausgeglichener.

Wolf Mountains sind Reinhold Emerson (Mosquito Ego), Kevin Kuhn (Die Nerven) und Thomas Zehnle (All Diese Gewalt, Levin Goes Lightly). Sie haben sich bereits im Jahr 2013 gegründet und wollen Genregrenzen aufbrechen, Richtungen vermischen, die auf den ersten Blick vielleicht nicht so wirklich zusammenpassen und somit ihre ganz eigene, besondere Klangwelt formen. Diese geben sie im Februar wieder auf dem Bühnen des Landes zum Besten.

Am 21. Februar treten Wolf Mountains in Etage 3, oben im Kulturzentrum Lagerhaus auf. Als Support haben sie Mint Mind dabei, die Band von Tocotronic-Gitarrist Rick McPhail. Tickets für das Konzert gibt es im Vorverkauf.

 


Mehr Beiträge aus" Events" zur Startseite

Stuttgarter Supergroup im Lagerhaus teilen auf: