Rap, Beats und radikale Softness

Make A Move kommen mit hohem Tempo und positivem Vibe nach Bremen in den Tower Musikclub.

Foto: Jona Freigang

Bremen. Von den Straßen Berlins bouncen Make A Move auf die Bühnen des Landes. Hier gibt es Bläser in Tutus, Bass und Gitarre pumpen den Groove, und das alles wird angeschoben von einem rappenden Drummer im Badeanzug. Klingt drüber? Ist es auch. Im Herbst 2023 erschienen die ersten Songs von Make A Move in vergrößerter Besetzung. In einer waghalsigen Live-Show werden mit radikalster Softness die Konzertvenues zum Kochen gebracht. Groovehungrige werden mit tighten Raps und fetten Beats bis zum Platzen gefüllt. Egal ob Technoclub oder große Festivalwiese: bei Make A Move wird getanzt und gesungen, gesprungen und geschwitzt. Der Vibe ist positiv, das Tempo hoch und der Sound fließt vom Ohr straight in die Beine. Bouncen? Bidde Bidde!

Am Freitag, den 9. Februar treten Make A Move in Bremen im Tower Musikclub auf. Tickets für das Konzert gibt es im Vorverkauf.

 


Mehr Beiträge aus" Musik" zur Startseite

Rap, Beats und radikale Softness teilen auf: