Eine Liveshow auf höchstem Intensitäts-Niveau

Doctor Krapula aus Kolumbien ist eine der wichtigsten Rock-Bands Lateinamerikas und tritt im Januar im Kulturzentrum Lagerhaus auf.

Pressefoto

Bremen. Doctor Krapula kommen am Jahresanfang 2024 mit ihrem neuen Album „Arte es resistencia“ zurück nach Bremen. Ihre Musik ist eine kraftvolle Mischung aus Punk, Cumbia, Ska, Hip-Hop und Reggae und bietet Texte zu sozialen Themen und zum Umweltschutz. Auf ihrem ersten in Deutschland aufgenommenen Album liefern Doctor Krapula tiefgründige und aussagekräftige Songs, die von Gästen wie Mál Elevé oder Le Fly begleitet werden. Ihre Show ist so mitreißend, dass die Zuhörer*innen in der Regel mit dem ersten Ton zu tanzen beginnen und sich die Euphorie auf das ganze Publikum überträgt.

Doctor Krapula wurde bereits mit fünf Nominierungen zum Latin Grammy und zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Auch in der Umwelthilfe sind sie weiter aktiv. Nach ihrem ehrgeizigen Amazonas-Projekt 2014 zur Rettung des Regenwaldes, arbeiten sie momentan zusammen mit der lokalen autonomen Verwaltung in Cudinamarca, um den Bogotá River zu erhalten und mit 1.800 neuen Bäumen die Umgebung des Flusses zu begrünen. Doctor Krapula ist die einzige Band, die den Preis des Nationalkongresses von Kolumbien als höchste Ehrung für ihr Engagement und ihre Aktivitäten im Umweltbereich erhalten hat.

Die fünf Musiker bieten eine Liveshow auf höchstem Intensitäts-Niveau, die für die Zuschauer*innen ein einzigartiges und unvergessliches Erlebnis ist. Am Samstag, den 13. Januar treten sie in Bremen im Kulturzentrum Lagerhaus auf. Tickets für das Konzert gibt es im Vorverkauf.

 


Mehr Beiträge aus" Musik" zur Startseite

Eine Liveshow auf höchstem Intensitäts-Niveau teilen auf: