Das Ende der Nacht

Grim104 geht mit neuer Musik auf Solo-Tour und tritt Anfang des kommenden Jahres in Bremen auf.

Foto: Alexander Lichtner

Bremen. Aus dem „Imperium“ ans „Ende der Nacht“: Nach dem Erfolg seines Solo-Albums „Imperium“ und der anschließenden Tour zieht es Grim104 nun wieder auf die Bühne, diesmal an das „Ende Der Nacht“. Seine Singles „Risse“, „Stadtfuchs“ und „Ende Der Nacht“ (feat. Paula Engels) geben dabei den Sound vor, der ihn in insgesamt sieben Städte und in eine neue Veröffentlichung führen wird – dunkel, elektronisch, hypnotisierend.

Natürlich werden auch die anderen Veröffentlichungen der letzten Jahre ihren Platz finden: „Imperium“, „Das Grauen, Das Grauen“ und die legendäre „grim104“-EP werden auf und vor der Bühne gefeiert. Neben seiner Solokarriere bildet Grim104 gemeinsam mit Testo das Berliner Hip-Hop-Duo Zugezogen Maskulin, die zuletzt im Jahr 2020 ihr Album „Zehn Jahre Abfuck“ veröffentlicht haben.

Anfang des kommenden Jahres tritt Grim104 am Samstag, den 20. Januar in Bremen im Kulturzentrum Lagerhaus auf. Tickets für das Konzert gibt es im Vorverkauf.

 


Mehr Beiträge aus" Musik" zur Startseite

Das Ende der Nacht teilen auf: