Acoustic Punk in der Schnoor-Destille

Auf dem Weg ähnlich viele Konzerte zu spielen wie sein Vorbild Frank Turner, macht der Stuttgarter Dave Collide Halt in Bremen.

Dave Collide // Foto: Freddy Hellbernd

Angefangen mit ein paar zusammengekratzten PunkRock Covern für ein Geburtstagsständchen und mehr so als Zeitvertreib oder Beruhigungsmittel während der Pandemie, hat Dave Collide mittlerweile mehr zu bieten als ein paar aus der Zeit gekommene Fat Wreck-Hymnen und ein 49€-Ticket in der Tasche. Ohrwurmgefährliche Sing-along Hits, dass kaum eine Kehle stumm bleibt und unerschütterliche gute Laune, sowie eine Hand voll Rebel Attitude zeichnen diesen jungen, rastlosen Mann aus und mit weit über 100 Solo-Konzerten selbst auf großen Bühnen Zuhause.
Stuttgart ain’t Long Beach, deshalb spielt sich Dave mit Acoustic Punk – mal schnell, dann sweet, oft rotzig, aber immer mit Verstand, Humor und nem Bierchen in der Hand- quer durch die Lande.
Auf seiner Mini-Tour im Norden macht er auch einen „Solo Acoustic“-Stop in Bremen und das in der gemütlichen Schnoor-Destille. Klingt doch nach einem Perfect Match.

Der Eintritt ist frei.
Der Hut geht rum -> richtig Punk halt. 😉

Dave Collide in der Schnoor Destille

Seht hier ein Interview mit Dave Collide vom Bremer Podcast Wellenbrecherbereich:

 


Mehr Beiträge aus" Musik" zur Startseite

Acoustic Punk in der Schnoor-Destille teilen auf: