Peter Fox auf dem Hurricane Festival 2023

Bilder vom Auftritt von Peter Fox am Freitag auf dem Eichenring in Scheeßel.

20:45 Uhr: Peter Fox auf der Forest Stage: Der erste Headliner des Wochenendes und in der ersten Bandwelle im letzten Herbst der mit Abstand überraschendste Act. Damals war es der erste Hinweis auf möglicherweise bevorstehende neue Songs, was sich später bewahrheiten sollte. Ende Mai ist nach 15 Jahren das zweite Studioalbum „Love Songs“ erschienen, von dem es natürlich viele Songs in die 75-minütige Setliste schaffen. Im letzten Jahr stand Peter Fox noch als Headliner mit Seeed auf der gleichen Bühne, heute performt er im blauen Anzug mit achtköpfiger Band. Soundmäßig ist das Konzert des Berliners sehr basslastig, die älteren Songs passen hier vom Stil her etwas besser hin, als die eineinhalb Jahrzehnte jüngeren Nummern. In seinem Programm bringt er ein paar Seeed-Songs unter, etwa 40 Tänzer*innen und einige Fans machen im Hintergrund ordentlich Stimmung. Abgesprochen und choreographiert, aber es rundet das Gesamtbild stimmig ab. Im Remix präsentiert er viele ältere Songs. Zum krönenden Abschluss spielt er „Alles neu“ – das „Haus am See“ gibt es dagegen nicht zu hören.

Lest hier unseren vollständigen Tagesbericht von Freitag.

 


Mehr Beiträge aus" Bildergalerien" zur Startseite

Peter Fox auf dem Hurricane Festival 2023 teilen auf: