Headliner & vier Bestätigungen für das Heimat Festival

Heimat Festival 2019 – 25.05.2019, 14:00 Uhr, Industriegebiet Scheeßel

Die ersten Bands für die Eröffnung der Festivalsaison am 25. Mai in Scheeßel stehen seit einiger Zeit fest.

Liedfett, Foto: Ferryhouse Productions

Scheeßel. Seit fünf Jahren ist das Heimat Festival eine gute Adresse, um in den Festivalsommer zu starten. Es hat sich etabliert und ist gewachsen, im letzten Jahr war es mit 1.000 Besuchern sogar im Vorfeld ausverkauft. Bei bestem Wetter spielten acht Bands auf der vergrößerten Bühne. Die Planungen für das Heimat Festival 2019 laufen unterdessen schon lange auf Hochtouren. Nun stehen die ersten Bands für das Event am 25. Mai in Scheeßel fest.

Headliner wird in diesem Jahr Liedfett aus Hamburg. Schon beim ersten Festival im Jahr 2014 haben sie sich in die Herzen von Besuchern und Organisatoren gespielt, seitdem hat das Trio zwei neue Alben veröffentlicht und war erstmals in den Charts vertreten. Aus der Band ist ein Hybrid aus Punk, Akustik-Pop und Liedermaching geworden.

Eine starke Bestätigung ist die Indie-Punk-Gruppe Matula. Die Hamburger Band vom Label „Zeitstrafe“ hat im August ihr viertes Album „Schwere“ herausgebracht und damit diverse „Alben des Jahres“-Listen und Herzen erobert. Irgendwo zwischen Turbostaat, Muff Potter und Captain Planet lässt sich Matula einordnen – eine ordentliche Mischung aus Indie, Emo und Punk.

Aus Bremen kommt die Alternative-Rock-Band Boranbay zum Heimat Festival. Wenn man versucht eine Band zu finden, die Einfluss auf die vier Musiker hatte, kommt man an Namen wie Biffy Clyro, Foo Fighters oder Queens of the Stone Age nicht vorbei. Der Sound der Gruppe klingt erstaunlich international.

Viel hilft viel – so sieht es die achtköpfige Combo von Tequila and the Sunrise Gang aus Kiel. Mit einem Mix aus Reggae, Rock und Ska mit Gitarren, Drums, Orgel, Posaunen, Saxophon und Trompeten überrollen sie ihr Publikum wie ein multiinstrumentaler Sound-Wirbelsturm.

Expand sind schon lange keine Newcomer mehr und ihr Proberaum ist nur einen Katzensprung vom Festivalgelände entfernt. Das Trio aus Zeven hat seinen eigenen Stil  als „Post Stoner Grunge“ bezeichnet und ist live ein echtes Brett.

In diesem Jahr waren die Frühbucher-Ticket so schnell ausverkauft wie noch nie. Der enorme Zuspruch zeigt sich auch beim Vorverkauf – bereits jetzt wurden so viele Tickets verkauft wie im letzten Jahr erst im März. Aktuell gibt es Tickets für 20 Euro im Online-Shop, bei der Volksbank Wümme-Wieste in Scheeßel, sowie der Beeke-Tank. Ab 1. Februar kosten die Tickets dann 25 Euro.

Laut den Organisatoren sind alle weiteren Künstler bereits gebucht, musikalisch decken sie ein großes Spektrum und eine musikalische Vielfalt ab. Ab Januar werden wöchentlich weitere Namen verkündet, außerdem gibt es Neuigkeiten und Ideen, wie das Festival auch 2019 noch ein wenig verbessert wird.

 


Mehr Beiträge aus" Events" zur Startseite

Headliner & vier Bestätigungen für das Heimat Festival teilen auf: