Bierdusche, Bananen-Rodeo und Bengalos

Eskalation statt Dauerdepression durch die Krisen in der Welt: Feine Sahne Fischfilet auf der "Weil's jeden Tag brennt"-Tour im ausverkauften Bremer Pier 2.

Feine Sahne Fischfilet. Foto: pfa

Bremen. Feine Sahne Fischfilet im Pier 2. Abriss. Ausverkauft. All das. Wenn die linken Punkrocker aus Mecklenburg-Vorpommern auf ihrer „Weil’s jeden Tag brennt“-Tour auftreten, rebelliert, rauscht und raucht es. So viel Pyro ist im Pier 2 sicher selten gezündet worden. Die Band um Sänger Jan „Monchi“ Gorkow liefert das, was alle erwarten: Bierdusche, Bananen-Rodeo und Bengalos. Dazu brachiales Punk-Geballer.

Um all die „schönen“ Konzert-Beschreibungen zu verwenden: Die Band hob den Laden aus den Angeln, brachte ihn zum Kochen, ließ ihn beben, nahm ihn auseinander – und es gibt bestimmt noch mehr platte, phrasige Beschreibungen. Feine Sahne Fischfilet heizten ein, traten durch den Tisch, brachten das Publikum in Rage, zum Springen, zum Schreien, zum Singen, zum Eskalieren. Laut, kraftvoll, schweißtreibend. Ja, all das kann man schreiben. Es wäre nicht falsch. Aber es sind halt doch Phrasen, Plattitüden und abgedroschene Redewendungen.

Also was dann? Mit „Zurück in unserer Stadt“, „Kiddies im Block“ und „Diese eine Liebe“ geht es rasant los. Ausnahmezustand. Eskalation statt Dauerdepression durch die Krisen in der Welt. Bier in Plastik-Flaschen fliegt durch die Luft und der Mosh-Pit schwitzt, trieft und riecht bereits nach den ersten Songs. Das Bremer Sicherheitspersonal von L‘Unità Security hat gut zu tun, zieht die Crowdsurfer aus der Menge, sammelt Becher und Flaschen ein – aber es bleibt alles friedlich. Gut gelaunt und euphorisiert geht es durch das Set.

Linke Parolen will FSF-Sänger Monchi vom Publikum nicht hören. Hier im Pier 2 – wie bei jedem anderen Konzert von Feine Sahne – sei klar, wofür man steht und gegen was man kämpft. Im Kampf gegen Rechte und Rechtsextremismus sei es wichtig, die Menschen vor Ort zu unterstützen. Dorthin zu gehen, wo es knallt, etwas zu unternehmen und nicht nur Slogans zu brüllen. Apropos Politik: Das Schwergewicht verurteilt in einer Ansage den terroristischen Angriff der Hamas auf Israel. Gehört dazu.

Der Siedepunkt der Stimmung ist mit „ Alles auf Rausch“ und „Wenn’s morgen vorbei ist“ erreicht – und zack – weiter geht es mit einem ausführlichen Abriss-Zugaben-Teil. Und dann fallen eben auch Sätze wie: „und jetzt reißen wir den Club ab“ oder „jetzt treten wir richtig durch den Tisch“.

Weil Schlagzeuger Olaf Ney und der neue Gitarrist und Sänger Hauke Segert im Band-eigenen Feine-Sahne-Quizfilet verloren haben, müssen sie in Dino-Kostümen spielen – und dann auch noch eine Wolfgang-Petry-Coverversion von „Weiß der Geier“. Großer Quatsch. Aber die Menschen feiern es.

Von der Schaffenspause der Band, der Zeit zwischen den Alben „Sturm & Dreck“ sowie „Alles glänzt“, dem Weggang von zwei Bandmitgliedern oder den anonymen Missbrauchsvorwürfen (mit denen sich die Band kritisch auseinandergesetzt hat) ist an diesem Abend nichts zu spüren. Feine Sahne Fischfilet stehen als Einheit auf und neben der Bühne. Das wird mit jedem Ton deutlich.

Erwähnenswert ist auch der Auftritt der Supportband Show off Freaks. Für die Herren aus Prignitz ist es das größte Konzert ihrer Bandgeschichte. Die Musik: Schneller Punkrock, deutsche Texte. Eingängig, Ohrwurmpotenzial.

Und am Ende? Abgekämpft und grinsend traben die Besucher nach der verrauchten Zwei-Stunden-Show in die kühle, klare Bremer Hafenluft.

Setliste
Halbstark (Die Toten Hosen-Song)
Zurück in unserer Stadt
Kiddies im Block
Diese eine Liebe
Angst zu erfrieren
Solange es brennt
Mit Dir
Niemand wie ihr
Gib mir mehr
Komm mit aufs Boot
Tut mir leid
Schlaflos in Marseille
Angst frisst Seele auf
Wenn wir uns sehen
Wut
Wir haben immer noch uns
Alles auf Rausch
Wenn’s morgen vorbei ist

Zugaben:
Warten auf das Meer
Zuhause
Wo niemals Ebbe ist
Weiß der Geier (Wolfgang Petry-Cover)
Geschichten aus Jarmen
Freaks dieser Stadt
Komplett im Arsch
Weit hinaus
Don’t Look Back in Anger (Oasis-Song)

Seht euch hier unsere Konzertfotos an:


Mehr Beiträge aus" Musik" zur Startseite

Bierdusche, Bananen-Rodeo und Bengalos teilen auf: