Horn To Be Wild gibt erste Bands bekannt

Horn To Be Wild – 11.08.2018, 15:00 Uhr,

Das Line-Up für das Bremer Festival am 11. August füllt sich mit lokalen Bands und überregionalen Gruppen.

Roast Apple, Foto: Thies Kaja

Bremen. In weniger als vier Monaten findet das Horn To Be Wild-Festival in Horn-Lehe statt. Am 11. August werden sieben Bands im Rhododendron-Park vor bis zu 1.800 Besuchern auftreten. Der Vorverkauf ist bereits sehr gut angelaufen und auch ein großer Teil der Bands wurde inzwischen bekanntgegeben.

Aus Hamburg kommen Roast Apple zum Festival. Die junge Band macht frischen und tanzbaren Indie-Pop und verspricht einen mitreißenden Auftritt voller Leichtigkeit. Discoartige Drums, drückende Bässe und eine Wand aus Synthies machen Vorfreude auf das Konzert der vier jungen Musiker. Mit ihrer dynamischen Musik werden Passepartout den Rhododendron-Park zum Tanzen bringen. Sie liefern Hip-Hop, Rap und Rock´n´Roll mit deutsch-französischen Texten, trotz aller Tiefgründigkeit nehmen sich die sieben Freunde nicht zu ernst.

Erst Anfang 2018 veröffentlichte die junge Bremer Gruppe Boranbay ihre Debütsingle „Monster“. Mit ihrem modernen Alternative-Rock, der von verschiedenen Einflüssen und Vorbildern inspiriert ist, werden sie in Bremen noch für Aufmerksamkeit sorgen. Donnerstag steht das Live-Debüt als Support für Kensington im Modernes an, im Sommer folgt der Festivalauftritt in Horn-Lehe. Mit In Ivory treten fünf Musiker aus Hamburg auf, die energiegeladenen Rock mit Elektro-Pop-Einflüssen und deutschen Texten auf die Bühne bringen.

Zwei Bremer Bands runden die bisherigen Bestätigungen ab. Konfeddi machen deutschsprachigen Pop und haben mit der Releaseshow zur Debüt-EP gerade erst den Magazinkeller mit 200 Besuchern ausverkauft. Paloma & The Matches werden das Festival mit ihrem Mix aus Psychedelic-Rock und Folk verzaubern. In den kommenden Tagen wird das Line-Up noch durch einen Headliner ergänzt. Weiterhin gibt es beim Festival auch in diesem Jahr wieder ausgewählte Foodstände, bei dem Wert auf ein möglichst regionales, in Bio-Qualität produziertes Angebot gelegt wird.

Von lauten und rockigen Klängen bis zu äußerst tanzbaren Sounds, bekommen die Besucher wieder ein buntes Programm geboten. Nachdem die ersten drei Ausgaben des Festivals in den letzten Jahren teilweise ausverkauft waren, empfiehlt es sich, die Tickets bereits im Vorverkauf zu sichern. Für kleine Gruppen gibt es zudem das reduzierte 4-Freunde-Ticket.

 


Mehr Beiträge aus" Events" zur Startseite

Horn To Be Wild gibt erste Bands bekannt teilen auf: