Spontaner Punkrock-Gig im Tower

Jeff Rosenstock – 02.06.2024, 20:00 Uhr, Tower Musikclub

Jeff Rosenstock spielt noch ein drittes Solo-Konzert in deutschen Clubs - und das erfreulicherweise im Bremer Tower Musikclub.

Foto: Matt Price

Bremen. Jeff Rosenstock gehört auf die Bühne – das bewies er schon früh mit den legendären Bands „Bomb The Music Industry!“ und „The Arrogant Sons Of Bitches“. Doch auch sein punkiges Solo-Projekt hat längst Kultstatus erreicht. Nachdem er seinen Auftritt auf dem Booze Cruise Festival in Hamburg abgesagt hat, spielt er noch zwei Clubshows in Berlin und Köln, die aber bereits ausverkauft sind. Jetzt legt er aber einen zusätzlichen Halt in Bremen am 2. Juni ein.

Im Herbst 2023 veröffentlichte er „Hellmode“, sein fünftes Studioalbum in nur zehn Jahren. In einer Zeit voller Unsicherheit und Veränderungen versucht Rosenstock, die Geschehnisse zu verarbeiten. So entsteht immer wildere, lautere, schnellere Musik, die im fast anarchisch anmutenden Album „Hellmode“ ihren derzeitigen Höhepunkt erlebt. Die Texte auf dem neuen Album sind ehrlich, roh und direkt. Sie zeugen von der einhelligen Angst vor einer ungewissen Zukunft, und dem Gefühlschaos der modernen Gesellschaft. Gleichzeitig bringen einige langsamere Songs mit eingängigen Melodien einen kurzen Ruhemoment, und damit eine Botschaft der Hoffnung und des kollektiven Widerstands. So ist das Album gleichzeitig ein Spiegelbild des turbulenten Weltgeschehens, und eine Erinnerung an die Erfolge von gemeinsamer Veränderung.

Der US-Amerikaner Rosenstock hatte immer einen besonderen Platz in der Punk-Szene: einerseits ist er ein stolzer Fackelträger vom klassischen Punk-Sound und der Ästhetik. Andererseits lebt seine Musik von einem bewussten Brechen der bewährten Muster – welcher Punker spielt schon regelmäßig Saxophon auf der Bühne? Wohl gerade deswegen spricht er so viele unterschiedliche Menschen an, die bei seinen Konzerten eine besondere Art von Zusammenhalt spüren. Seine Live-Auftritte werden oft als kraftvoll bezeichnet: die Mischung aus wütendem Punk-Rock und melodischem Pop ist ein Aufruf zum Handeln, eine Hymne für all jene, die sich den Umständen nicht beugen wollen. Die Leidenschaft der Musik wird auf der Bühne noch einmal verstärkt: nach einem Jeff Rosenstock-Konzert ist man heiser, verschwitzt und möchte sich verstärkt für die eigenen Ideale einsetzen.

Am 2. Juni tritt Jeff Rosenstock in Bremen im Tower Musikclub auf. Dabei wird er von der Surf-Punk-Band Walter etc. als Support-Act begleitet. Tickets für das Konzert gibt es im Vorverkauf.

 


Mehr Beiträge aus" Events" zur Startseite

Spontaner Punkrock-Gig im Tower teilen auf: