„Soft Moshpit“ in der Indie-Bubble

Bulgarian Cartrader – 19.03.2024, 19:30 Uhr, Krise

Die KulturKraken holen Bulgarian Cartrader im März nach Bremen in eine neue Konzertlocation.

Foto: Jan Kapitaen

Bremen. Drei sympathische bulgarische Omas sitzen in einem Dorf, als sie einen Anruf von Bulgarian Cartrader bekommen – er bittet seine „Bulgarian Grandma Media Group“ um Hilfe und im Anschluss sieht man, wie sie mit „Baba Yaga“-Voodoo die Promo-Trommel rühren: sei es eine Click Farm mit echten Hühnern, einem Eintopf mit eingelegten „Daumen Hoch“ und eingekochtem Foto von Harry Styles, oder einem magischen Hufeisen für den Esel namens „Algorithmus“.

Ob sie auch für die ausverkauften Shows der Tour 2023 oder die Nominierung für den renommierten „Music Moves Europe Award“ verantwortlich waren – man weiß es nicht! So oder so ist es ein Einblick in die wundersame Welt eines der spannendsten Indie-Acts der letzten Jahre. Mit Hits wie „Golden Rope“ oder „LAB“ hat er es in diverse Jahrescharts (radioeins, FM4, FluxFM) geschafft und bei seinen Shows von Sofia bis Hollywood Fans in den Indie-Bubbles der Welt gefunden. Mit seiner „Motor Songs“-Tour geht er nun in die zweite Runde und kündigt elf Shows im März an. Neue Musik gibt’s obendrauf, die es nun erstmals live von dem gebürtigen Bulgaren und begnadeten Entertainer mit seinen zwei Lieblingsmechanikern zu bestaunen gibt und die zum „Soft Moshpit“ einlädt.

Die KulturKraken holen Bulgarian Cartrader am 19. März nach Bremen in die Krise. Die bisher noch unbekannte Konzertlocation liegt in der Osterstraße 19, also direkt neben dem wiederum sehr gut bekannten Papp. Tickets für das Konzert gibt es im Vorverkauf.

 


Mehr Beiträge aus" Events" zur Startseite

„Soft Moshpit“ in der Indie-Bubble teilen auf: