Messer kündigen Album und Tour an

Messer – 20.05.2024, 20:00 Uhr, MS Loretta

Die Post-Punk-Band Messer meldet sich mit neuer Musik zurück und tritt im Mai auf der MS Loretta auf.

Foto: Moritz Hagedorn

Bremen. Die Post-Punk-Band Messer aus Münster meldet sich mit ihrer Single „Taucher (Für Smukal)“ zurück und kündigt im gleichen Zuge direkt ein neues Album und die dazugehörige Tour an. „Kratermusik“ kommt am 1. März 2024 heraus und im März und Mai werden Messer deutschlandweit Konzerte spielen. Am 20. Mai treten sie in Bremen auf der MS Loretta am Schlachte-Anlager auf. Hinter „Taucher (Für Smukal)“ steckt mehr als nur ein einfacher Single-Release. Die Band widmet ihr aktuelles Stück ihrem verstorbenen Freund, dem Hamburger Musiker, Labelbetreiber und Festivalorganisator Christian Smukal.

Schroffe Gitarren, wuchtige Basslinien und düstere, bisweilen kryptischen Texte – mit diesem Sound erscheint die Münsteraner Band Messer 2012 auf der Bildfläche und wächst zu einer prägenden Stimme im Post-Punk-Revival der Zehnerjahre. Vier Menschen – Pogo McCartney, Milek, Hendrik Otremba, Philipp Wulf – die immer wieder zusammenkommen, aus ihren Leben und sonstigen kreativen Arbeiten, mit neuen Bekanntschaften und Impulsen, um auszutarieren, wie ihre gemeinsame ästhetische Vision gerade aussehen kann.

Den Wandel von einer Rockband hin zu einem experimentierfreudigeren Sound vollziehen Messer endgültig mit ihrem bisher letzten Album „No Future Days“ aus 2020. Auf dem hört man neben den ursprünglichen Post-Punk-Elementen auch Reggae-, Dub- und Funk-Einflüsse. Auch auf „Kratermusik“ bleiben Messer ambivalent, fragend und suchend, gerade wenn es um Krieg und Frieden oder die Zukunft des Planeten geht. Vielfältiger klang diese Band nie, ihr Referenzsystem bleibt undurchschaubar.

Am 20. Mai treten Messer in Bremen auf der MS Loretta auf. Tickets für das Konzert gibt es demnächst im Vorverkauf.

 


Mehr Beiträge aus" Events" zur Startseite

Messer kündigen Album und Tour an teilen auf: