Horse Trance – Melodien der Freiheit

Luis Ake – 20.11.2024, 20:00 Uhr, Krise

Die KulturKraken präsentieren Luis Ake und seinen eigenwilligen Stilmix im November in der Krise.

Foto: Hanna Fasching

Bremen. Angefangen hat Luis Ake in seinem Stuttgarter Kinderzimmer mit exzessivem Gitarrenspiel, das schon früh internationale Aufmerksamkeit erregte. Travis Scott, Kendrick Lamar und Kanye West bedienten sich an Samples des damals 19-Jährigen und verwendeten sie für ihre Songs (z.B. „goosebumps“). Doch seitdem ist aus dem jungen Talent ein junger Mann geworden, ein Künstler, der nicht nur für seine expressive Bühnenshow bekannt ist, sondern auch als Remixer gefragt. Acts, die unterschiedlicher kaum sein könnten, wie Edwin Rosen, Saló und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys baten Luis Ake um Mixes ihrer Songs.

2023 erschien nach zwei Studioalben Luis Akes neue EP „Horse Trance – Melodien der Freiheit“. Mit zehn Songs begründet er damit das Musikgenre des „Horse Trance“. Das ist Musik, die nicht nur als Neuinterpretation von Trance, House und Electro gelten kann, sondern trotz ihrer Tanzbarkeit Pop bleibt. Als hätte er den Clubsound der wiederkehrenden Nullerjahre auf die kitschige Pferdekoppel getrieben, mit neuer Melodiösität geimpft und zugleich seine Einflüsse aus Schlager und 80s-Wave nicht vergessen.

Am 20. November holen die KulturKraken Luis Ake nach Bremen in die Krise. Tickets für das Konzert gibt es im Vorverkauf.

 

 


Mehr Beiträge aus" Events" zur Startseite

Horse Trance – Melodien der Freiheit teilen auf: