„Greatest Hits“ und eine fiktive Bandbiographie

Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys – 19.11.2021, 20:00 Uhr, Kulturzentrum Lagerhaus

Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys treten im November im Kulturzentrum Lagerhaus auf.

Foto: Maria Rossi

Bremen. Rotwein, Sakko, Dolce Vita – die Kitschband Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys spielt mit Schlagerklischees und nimmt so die Sehnsucht nach dem Süden aufs Korn. Die Italo-Schlager-Band aus Augsburg und München singt über das süße Leben zwischen Casinobesuchen, Sportwagenfahrten und Strandpromenaden. Am 19. November treten sie in Bremen im Kulturzentrum Lagerhaus auf.

Für diese Musik braucht man Humor: Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys – das ist ein vertontes Zerrbild von Italien. Kein Klischee zu abgegriffen, keine Zeile zu schmalzig. Und das Italienisch auch nur eine Persiflage. Stilecht inszenieren sich die beiden Sänger als abgehalfterte Schlagerstars: Getönte Sonnenbrillen, Schnauzbärte, cremefarbene Sakkos. Laut fiktiver Biografie feierte die Band ihre großen Erfolge schon in den 80ern. Das nun erschiene Album soll das Comeback sein – daher auch der Titel „Greatest Hits“.

Diese Performance ziehen die Musiker durch: Auf Facebook und Instagram, bei den Konzerten – und auch Interviews gibt es nur mit den Bühnenfiguren. Auf Tour gibt es ein Versprechen aus La Dolce Vita, großen Gefühlen und einem stimmungsgeladenen Liveerlebnis, gebunden als bunter musikalischer Blumenstrauß zwischen großen Gesten und der aufrichtigen Liebe zum Land des „ewigen Urlaubs“. 2021, avanti! Tickets für das Konzert gibt es im Vorverkauf.

 


Mehr Beiträge aus" Events" zur Startseite

„Greatest Hits“ und eine fiktive Bandbiographie teilen auf: