Frittenbude erstmals als Duo in Bremen

Frittenbude – 18.03.2023, 20:00 Uhr, Kulturzentrum Lagerhaus

Im März tritt die Elektro-Punk-Band mit neuer Musik im Kulturzentrum Lagerhaus auf.

Foto: Marie Poulain

Bremen. Am 3. März erscheint unter dem Titel „Apokalypse Wow“ das nunmehr sechste Frittenbude-Album. Mit jenem geht die Formation im Frühjahr nächsten Jahres auf Tour. Nach dem letzten Album „Rote Sonne“ wurde es ruhig um die bayrische Band, bis sie sich im Juni 2022 mit der Single „Sandradome“ zurückmeldete.

Nachdem Gitarrist Martin Steer die Band im März 2022 verließ, entschlossen sich Jakob Häglsperger und Johannes Rögner dazu, ihre Arbeit zu zweit fortzusetzen. Das Duo arbeitet dabei weiterhin an vielfältigen Tracks. Denn beide Mitglieder sind seit Beginn jeweils Fans verschiedener Genres, die sie allesamt in Frittenbude vereinen. So kommt es, dass manche Songs sehr raplastig sind, andere wiederum seichte Indie-Klänge aufweisen oder auch zu einem exzessiven Rave aufrufen.

Am Samstag, den 18. März treten Frittenbude in Bremen im Kulturzentrum Lagerhaus auf. Zwischen Blitzlicht und Nebel, zwischen Bass und Boykott da finden wir uns wieder in ewiger Glückseligkeit. Tickets gibt es für 25 Euro zzgl. Gebühren bei Love Your Artist und TixForGigs.

 


Mehr Beiträge aus" Events" zur Startseite

Frittenbude erstmals als Duo in Bremen teilen auf: