Berliner Punkrock im Tower Musikclub

Smile And Burn – 26.05.2021, 20:00 Uhr, Tower Musikclub

Nach großen Veränderungen gehen Smile And Burn im Frühsommer 2021 auf „Alle Verlieren“-Tour.

Foto: Hannes M. Meier

Bremen. Smile And Burn sind das klassische Beispiel von „sich hochspielen“: Seit über zehn Jahren existiert die Berliner Punkband mittlerweile schon und kann auf eine ereignisreiche Karriere bestehend aus fünf Albumveröffentlichungen und hunderten Konzert- und Festivalauftritten in ganz Europa und sogar Asien zurückschauen.

In Folge des 2017 veröffentlichten vierten Albums „Get Better Get Worse“ gab es allerdings nicht nur in der Konstellation der Band einige Veränderungen. Das „DIY-Dauerleben on the raod“ forderte Opfer und so machte der Ausstieg der beiden Ex-Bandmitglieder Sascha und Christoph fortan aus dem Quintett ein Trio. Im Zuge dessen legten Phil, Sören und Wolli eine sechsmonatige Pause ein.

In dieser Zeit entstand eine Platte, die an sich schon ein legitimer Nachfolger von „Get Better Get Worse“ geworden wäre. Aber dann kommt die verrückte Idee: „Mach den Text doch mal auf Deutsch?“ Zum Glück waren die Donots über die Jahre gute Freunde geworden, und was sich zunächst komisch anfühlte, wurde immer mehr Realität: Nach einer Stiege Veltins Dosenpils luden Guido und Purgen die Jungs ins heimische Heavy Kranich Studio nach Münster ein, diskutierten über das Für und Wider, den Sinn von Turbostaat-Texten und nachdem auch endlich Produzent Phil Meyer überzeugt werden konnte, war die Sache eingetütet und das ganze Album wurde umgekrempelt.

„Morgen anders“ heißt das gute Stück und erblickte im Januar das Licht der Welt. Live sind Smile And Burn die Definition von Punkrock. Die unverwechselbare Berliner Rotzigkeit und die ungezügelte Live-Show reißen jedes Publikum ab der ersten Sekunde mit. Im Frühsommer 2021 geht das Trio auf „Alle Verlieren“-Tour. Am 26. Mai treten sie in Bremen im Tower Musikclub auf. Tickets für das Konzert gibt es im Vorverkauf.

 


Mehr Beiträge aus" Events" zur Startseite

Berliner Punkrock im Tower Musikclub teilen auf: