Die pure Idylle: Das Forest Jump Festival 2017

Eine tolle Kombination aus Bands, Location, Stimmung und Ambiente gibt es beim Forest Jump Festival am 25. und 26. August in der Nähe von Salzwedel.

Abay, Foto: Christian Faustus

Bremen/Salzwedel. Der Festivalsommer 2017 nähert sich seinem Ende und war reich an tollen Erlebnissen und schönen Momenten. Doch bevor die Saison der Hallenkonzerte wieder startet, gibt es im etwas über zwei Autostunden von Bremen entfernten Salzwedel noch ein Festival, das es sich definitiv zu entdecken lohnt. Am 25. und 26. August findet das Forest Jump Festival in einer wunderschönen Atmosphäre statt.

Salzwedel ist nicht nur als Gründerstadt von Local Heroes ein Begriff, sondern hat in einem Waldstück südöstlich der Stadt auch ein Highlight für alle Freunde von kleinen, gemütlichen Festivals mit intensiver, freundschaftlicher Stimmung zu bieten. Fernab von jeglichen Sorgen oder Alltagsstress bietet das Forest Jump Festival eine Auszeit, einen überschaubaren Ort, an dem man unter sich ist, an dem gefeiert und getanzt wird.

Doch nicht nur die Location stimmt, sondern auch das musikalische Programm ist großartig und geschmackvoll ausgewählt. Rock, Pop, Indie und elektronische Klänge bieten eine große musikalische Vielfalt. Da wäre zum Beispiel Abay, dessen Kraft und Energie einfach unglaublich ist und der im April im Tower eines der bisher besten Konzerte des Jahres gespielt hat. Aus Berlin kommt das Hip-Hop-Duo Audio88 & Yassin mit kritisch-zynischen und satirischen Texten nach Salzwedel.

Das Forest Jump Festival findet in diesem Jahr bereits zum 6. Mal statt, erstmals erstreckt es sich über zwei Tage. Ebenfalls eine klasse Band sind Leoniden, die sicher viel Zuspruch erhalten werden. Wohl keine andere deutsche Band war in diesem Sommer so viel unterwegs. Unermüdlich spielen sich die Kieler mit ihrer hochklassigen Indie-Musik von Bühne zu Bühne. Im März durften wir ihnen begeistert im Lagerhaus zusehen.

Eine beeindruckende und mitreißende Live-Präsenz hat Adam Angst, der sich gerade mit seinem neuen Song „Wir werden alle sterben“, der als Split-Single mit den Donots erschienen ist, zurückgemeldet hat. Für weitere Hip-Hop-Klänge sorgen Waving The Guns vom Label Audiolith. Zudem stehen viele Nachwuchsbands auf der Bühne, nachts werden DJs feine elektronische Klänge im Zauberwald auflegen. Seit heute findet ihr hier den genauen Timetable.

Im Aftermovie zum letztjährigen Festival lässt sich die Stimmung gut einfangen. Mit viel Liebe zum Detail wurde das Gelände eingerichtet, eine Schaukel ließ die Besucher förmlich durch den Wald fliegen, ein riesiges Netz, das an mehreren Bäumen befestigt ist, lädt zum Chillen ein. Alles wirkt einfach unglaublich entspannt, wie ein mystisches, einzigartiges Idyll.

Das Forest Jump Festival findet am 25. und 26. August in Salzwedel statt. Festivalbesucher müssen auf die Dorfstraße in 29416 Salzwedel, und der Straße rund einen Kilometer folgen. Danach wird der Weg zum Gelände sicher ausgeschildert sein. Salzwedel liegt etwas über zwei Autostunden außerhalb von Bremen, direkt hinter der niedersächsischen Grenze im nordwestlichen Sachsen-Anhalt.

Gut 1000 Besucher finden auf dem Gelände des zweitägigen Festivals Platz. Camping ist im Ticketpreis bereits mit inbegriffen. Tickets für das ganze Wochenende gibt es für faire 40€ im Online-Shop, Tagestickets für jeweils 25€. Alle weiteren Infos findet ihr auf der Homepage des Festivals. Über Aktuelles und Details zum Festival werdet ihr auch auf der Facebook-Seite bestens informiert.

Hier findet ihr unseren Festivalbericht aus dem letzten Jahr!

 


Mehr Beiträge aus" Musik" zur Startseite

Die pure Idylle: Das Forest Jump Festival 2017 teilen auf: