Kolumne: Du Papa …

Ohrenbluten im Advent

Mal ehrlich: Ein Großteil der moderneren Weihnachtsmusik für Kids ist einfach nur schlimm. Die Ausgeburt des vorweihnachtlichen Ohrenkrebs ist und bleibt sicher unangefochten Rolf Zuckowski mitsamt seines Gesamtwerks an pseudo-kindgerechter 0815-Songs.

In der Weihnachtsbäckerei … FLIEGT GLEICH EIN KLUMPEN KEKSTEIG IN DIE BOXEN, DU OPFER!!!

Aber auch jenseits des Outputs von Grinse-Rolf findet sich ein riesiger Haufen Schrott, der bei Eltern in der gesamten Republik spätestens am 2. Advent, auch aufgrund der bei Kindern beliebten Dauerschleife, einen akustischen Würgereiz verursacht. Müssen wir uns damit abfinden? Nein, keineswegs. Es gibt Alternativen! Zwei davon will ich Euch kurz vorstellen.

Ein Klassiker, in ganzer Bandbreite, ist bei uns zuhause Fredrik Vahle. Mit Fredrik „Mr. Picking“ Vahle bin ich schon aufgewachsen und hab erstmal aus nostalgischen Gründen ausprobiert, wie meine Kurze das wohl findet. Und sie fand das von Anfang an ziemlich geil. Im Gesamtwerk sind ja nun auch echt fast durchweg Hits (Anne Kaffeekanne, Die Rübe, Der Hase Augustin usw.) vorhanden, zudem gefällt mir nach wie vor die Attitüde von Fredrik: Klar gegen Krieg, klar gegen Ausgrenzung, klar für ein Zusammenleben von und für alle. Diese Grundwerte dürfen ganz klar schon im Kinderzimmer vermittelt werden.

Fredrik Vahle hat aber auch zwei Platten gemacht, die wunderbest in den Advent passen. Die Zielgruppe ist hier ganz klar jünger (~3-6), aber beide Veröffentlichungen enthalten schöne Lieder, die Abseits von Christenei eine schöne, behagliche Stimmung erzeugen und trotz absoluter Eingängigkeit sowohl musikalisch als auch textlich in Ihrer Qualität überzeugen und so – wie eingangs erwähnt – auch bei der Xten Wiederholung wenig Potential zum Überhören haben.

Hier sind die beiden, die Links hinter den Bildern verweisen auf Amazon, weil die Platten von Fredrik Vahle eher schwer über den Schallplattenfachhandel zu bestellen sind.

  

Als zweites kommt mein Weihnachtsfavorit: „Happy Weihnacht“ von Minne und Die Minnies. Sowie so ein geiles Projekt: Minne, dem einen oder anderen vielleicht noch als Gitarist der Rubbermaids geläufig, macht Punkrock. Für Kinder und vor allem mit Kindern. Neben Minne sind u.A. meine Kumpels Elf von Slime an der Gitarre und Lars  (Die Mimmis, Velvetone) am Schlagzeug dabei.

Auf den bisher erschienenden Alben, die mMn. vom Altersschnitt gut in die Grundschule passen, gehts um den Alltag der Kurzen, auch Probleme, viel Mut und vor allem immer Selbstbewusstsein. Das gefällt.

Nun aber zu Happy Weihnacht: Elf Songs sind drauf, die als Draufgabe auch noch als Instrumentalversion zum Mitsingen und Selbertexten enthalten sind. Eingängig, laut und frech, so kann man das wohl am besten beschreiben. Ziemlich geil finde ich persönlich, dass viele Refrains wirklich Hitcharacter haben und extrem catchy sind. Jetzt, wo ich das hier schreib, hab ich schon wieder 2 Songs im Ohr. Weihnachtslieder können also auch cool sein. Und der Weihnachtsmann trägt durchaus auch mal Nietengürtel!

Happy Weihnacht gibts gerade irgendwie nur digital, ein Klick auf’s Bild führt Euch zu Fuego, dort findet Ihr auch Hörproben.

Hast Du noch ’nen Tipp? Was läuft bei Euch im Advent?


Mehr Beiträge aus" Du, Papa …" zur Startseite

Ohrenbluten im Advent teilen auf: