„Urlaub in Pusdorf“ mit Jenobi & She Danced Slowly

Urlaub in Pusdorf - Jenobi & She Danced Slowly – 22.10.2020, 19:00 Uhr, Pusdorf Studios

Im Oktober gibt es ein Open-Air-Konzert der KulturKraken mit zwei Bands im Innenhof der Pusdorf Studios.

Jenobi, Foto: By The Sea Photography

Bremen. Raus aus dem Alltag: Palmen, Liegestuhl, kalte Getränke – „Urlaub in Pusdorf“ macht den Innenhof der Pusdorf Studios zur Insel, auf der Gäste mit sicherem Abstand Lesungen, Konzerte und mehr genießen können. Am Samstag findet dort das erste Konzert der KulturKraken seit einem halben Jahr statt. Auf der Bühne steht die Hamburger Band Jenobi, die bald beim Grand Hotel van Cleef ihr Debütalbum veröffentlichen. Als Support sind die Bremer She Danced Slowly dabei.

Das Konzert musste verlegt werden auf den 22. Oktober. Ort und Zeit bleiben gleich.

Vor zehn Jahren nahm die junge schwedische Bassistin Jenny Apelmo einen Nachtzug von Göteborg nach Berlin. Sie wollte vielleicht zehn Monate in Deutschland bleiben, doch dann kam ihr die Hamburger Band Torpus & The Art Directors dazwischen, für die sie die folgenden zehn Jahre den (Kontra-)Bass bedienen sollte. Daneben hat Jenny stets auch eigene Musik gemacht. Zunächst erschien vollkommen solo die EP „Pretty confused, walking home with no shoes“.

Jenny Apelmo schrieb weiterhin Songs, sie entwickelten sich immer stärker in eine andere Richtung: wütender, bockiger und selbstsicherer. Mit diesen Songs wurde sie erwachsener und reifer, sie entdeckte andere Frauen des Singer-Songwriter-Genres für sich und griff immer häufiger zur E- statt zur akustischen Gitarre. So hob sie Jenobi aus der Taufe – zunächst ein reines Soloprojekt, zu dem aber schon bald der Torpus-Drummer Felix Roll und die Live-Gitarristin Dorothee Möller hinzustießen.

Rund drei Jahre arbeitete Jenny an dieser Musik, für die letzten sechs Monate kam Felix zu den Songs, die sich nun auf Jenobis Debüt-Album „Patterns“ finden. Als Co-Produzent wirkte Sönke Torpus mit, in dessen neu errichtetem Studio „The Bubble“ dieses Album entstand. Mit der Keyboarderin Lorena Clasen ist Jenobi live mittlerweile zu einem Quartett angewachsen – ein Quartett, das es auch braucht, um die vielschichtigen und doch sehr gekonnt reduzierten Arrangements auch im Konzert optimal widerzugeben.

She Danced Slowly stehen für DIY vom Schlafzimmer-Studio bis zur Show. Oskar Brozek, der Kopf der Band, sowie die Live-Mitglieder Alex Petratos & Jakob Kaszmarek haben bereits über 170 Shows mit Künstlern wie Blond, Rat Boy, Martha oder Rob Lynch gespielt. Mixturen von Punk bis Indie, schmelzen das Eis nach über vier Jahren Stimmbändersport nun zum Lo-Fi-Salat.

Für das Konzert am Donnerstag, 22. Oktober in den Pusdorf Studios sind Solotickets, 2er- und 4er-Tickets erhältlich. Vor Ort werden alle Hygenie- und Abstandsregeln eingehalten. Der Einlass startet um 18 Uhr, das Konzert beginnt um 19 Uhr. Tickets und weitere Infos gibt es hier.

 


Mehr Beiträge aus" Events" zur Startseite

„Urlaub in Pusdorf“ mit Jenobi & She Danced Slowly teilen auf: