Traditionen soll man nicht brechen

The Busters – 28.12.2019, 20:00 Uhr, Kulturzentrum Schlachthof

Wie jedes Jahr kommen The Bustern zwischen Weihnachten und Silvester nach Bremen in den Schlachthof.

The Busters

Bremen. Jeder für sich: zum Supermarkt geht’s im SUV-Schützenpanzer, dann beim Fußball mit Fäusten und Nebelkerzen auf Spielgegner und Schiri, und bald hat jeder Kegelverein seine Hooligans…

The Busters halten dagegen: „One for All“! Und meinen alle, nicht nur alle aus der Band, der Nachbarschaft, der Stadt. Mit diesem Credo wird Chauvinismus, Nationalismus und anderen zerstörerischen Strömungen der Saft abgedreht und stattdessen das Miteinander gefeiert. Dieses Credo leben The Busters nach innen als Band und nach außen im sich ausbreitenden Dschungel der Super-Egos. Seit über 30 Jahren ein Rezept für gute Musik, jede Menge Spaß und eine zumindest extrem ausgedehnte Jugend: One for All! The Busters sind Deutschlands Ska-Band Nummer Eins.

Ska ist ein gewonnener Wettlauf gegen die schlechte Laune. Kaum eine andere Musik vertreibt so verlässlich trübe Gedanken und schwere Beine und lässt dennoch Raum für klare politische Botschaften. Das Motto „Ska against racism“ wird gelebt, die Mitglieder haben ihre Wurzeln in Frankreich, Indien, Ägypten, in der Türkei und in Deutschland. Mit ihrer üppigen Besetzung von elf Musikern schaffen sie es, ihre Spielfreude energisch, uneitel und authentisch unmittelbar auf das Publikum zu übertragen. Extrem tanzbare Musik ist garniert mit lässig-geistreichen Ansagen der beiden Frontleute Joe und Richie.

Am 28. Dezember 2019 kommen die Jungs, wie jedes Jahr zwischen den Feiertagen, ins Kulturzentrum Schlachthof. Im Gepäck haben sie ihr neues Studioalbum. Tickets bekommt ihr im Vorverkauf.

 


Mehr Beiträge aus" Events" zur Startseite

Traditionen soll man nicht brechen teilen auf: