Sechs Jahre nach „I Follow Rivers“

Triggerfinger – 12.09.2018, 20:00 Uhr, Kulturzentrum Lagerhaus

Die belgische Bluesrock-Gruppe Triggerfinger kommt im Herbst ins Kulturzentrum Lagerhaus.

Foto: Diego Franssens

Bremen. In diesem Jahr feiern Triggerfinger ihr 20-jähriges Bestehen. Die dreiköpfige Bluesrock-Band wurde 1998 im belgischen Antwerpen gegründet, einige Jahre später erschien ihr Debütalbum. Zwei Jahrzehnte später und mit insgesamt fünf veröffentlichten Studioalben sind sie weit über ihre Landesgrenzen hinaus bekannt.

Ihre Arbeit wurde schließlich mit einem Nummer-Eins-Hit belohnt. 2012 schafften Triggerfinger mit „I Follow Rivers“ ihren größten Erfolg in den Single-Charts. Mit der Unplugged-Coverversion des Songs der schwedischen Musikerin Lykke Li erreichten sie die Spitzenposition in den belgischen und niederländischen Charts, in Deutschland gelangte ihr Hit in die Top-10 und wurde häufig im Radio gespielt. Mit einfachsten Mitteln entstand der Song auf kleinstem Raum mit einer großen Leidenschaft und Lockerheit.

Bei Festivals wie dem Pink Pop oder Haldern Pop, bekamen Triggerfinger in den Jahren nach dem Erfolg ein großes Interesse zu spüren. Auf der Bühne vereinen sie Rock, Blues und Rockabilly, die drei Vollblutmusiker beschreiben ihre Konzerte selber als „verrückten Gewittersturm“.

Auf der Tour zum neuen Album „Colossus“ kommen Triggerfinger am 12. September nach Bremen ins Kulturzentrum Lagerhaus. Tickets für das Konzert gibt es im Vorverkauf.

 


Mehr Beiträge aus" Events" zur Startseite

Sechs Jahre nach „I Follow Rivers“ teilen auf: