Mit 40 Jahren Punk im Schlachthof

Slime – 22.02.2020, 20:00 Uhr, Kulturzentrum Schlachthof

Slime treten im 40. Bandjahr auf ihrer „Durch alle Höllen und Tiefen“-Tour im Februar 2020 in Bremen auf.

Slime spielen in Bremen. Foto: Viktor Schanz.

Bremen. Slime haben sich 1979 in Hamburg gegründet und wurden zu einer der stilprägenden Bands der 1980er Jahre in ihrem Genre. Mit ihren antifaschistischen Texten beeinflussten sie die Geschichte der Punk-Bewegung. Nach einer Pause von 15 Jahren gab es im Jahr 2009 die Wiedervereinigung, ganze 30 Jahre nach der ersten Gründung. Im Herbst 2017 ist das aktuelle Studioalbum „Hier und jetzt“ erschienen.

Im 40. Bandjahr sind die Songs und Texte der Hamburger Punkrocker leider immer noch so brandaktuell, schönerweise genau so knackig und vor allem wichtig wie damals. Es gibt nicht viele Bands, die dieser Tage mit derartiger Haltung, politischem Sendebewusstsein und gelebter History zu Werke gehen wie das Quintett aus St. Pauli. In der aktuellen Besetzung aus Dicken, Elf, Christian, Nici und Alex geben sich Slime bissig wie eh und je, obwohl sie eigentlich niemandem mehr den Status der Band als lebende Legende und maßgeblichem Einfluss für so viele Deutschpunk-Bands über all die Jahre beweisen müssen.

Am 22. Februar 2020 treten Slime in Bremen im Kulturzentrum Schlachthof auf. Tickets für das Konzert gibt es im Vorverkauf.

 


Mehr Beiträge aus" Events" zur Startseite

Mit 40 Jahren Punk im Schlachthof teilen auf: