La Strada zum 25. Mal

La Strada – Vom 13.06. bis 16.06.2019

Straßenkünstler bespielen beim viertägigen Festival den öffentlichen Raum in der Bremer Innenstadt und den Wallanlagen / "La Strada entdeckt den Bremer Norden"

La Strada in Bremen. Foto: Frank Scheffka.

Bremen. Vom 13. bis 16. Juni kommen zum 25. Mal Künstler*innen aus der ganzen Welt nach Bremen, um den öffentlichen Raum in der Innenstadt und in den Wallanlagen in Szene zu setzen und den Bremerinnen und Bremern ihre Straßenkünste zu präsentieren. In diesem Jahr findet „La Strada entdeckt den Bremer Norden“ ein Wochenende vorher sogar an drei Tagen in Vegesack und Blumenthal statt. Das Programmheft mit dem gesamten Programm ist ab dem 1. Juni erhältlich!

La Strada – das ist atmosphärisches Festivaltreiben, zahlreiche Darbietungen und ermöglicht neue Blickwinkel auf den Stadtraum Bremens. Ob Akrobatik, Clownerie oder Theater, die Besucher*innen sind eingeladen, die vielfältigen internationalen Straßenkünste zu sehen. Seine Einzigartigkeit entfaltet das Festival vor allem dadurch, dass das Kulturprogramm an Orten stattfindet, die im Regelfall nicht für Kunst genutzt werden.

La Strada entdeckt den Bremer Norden (8. Juni in Vegesack / 9. & 10. Juni in Blumenthal)

Am Pfingstwochenende fusionieren Straßenkünste mit maritimem Flair. Direkt an der Weser bespielt La Strada die Maritime Meile in Vegesack auf Höhe des Schleppers Regina! Am 8. Juni können sich Besucher*innen den Freiluftvorstellungen in hanseatischer Weserluft hingeben. Am 9. und 10. Juni wird dann das historische Gelände der Bremer Wollkämmerei wieder in Szene gesetzt und dem Industriedenkmal an zwei Tage mit internationalem Kulturprogramm Leben eingehaucht. In Blumenthal treffen Akrobatik, Clownerie und Theater auf einen Ort mit besonderer Geschichte und industriellem Charme.

La Strada Eröffnung „Teatr Kto mit Peregrinus (Senkebühne in den Wallanlagen – Donnerstag, 13. Juni 22.30 Uhr, weitere Vorstellung am Freitag, 14. Juni um 17 Uhr)

Peregrinus beschreibt einen Tag im Leben eines Menschen des 21. Jahrhunderts, gefangen im Alltag zwischen Heim und Arbeitsplatz. Gezeigt wird ein formatiertes, selbstentfremdetes Wesen, das seiner Emotionalität beraubt, vorhersagbar und ohne individuelle Merkmale ist. Es ist auf der Suche nach dem Sinn des Lebens in den alltäglichen Mühen, frei von Spiritualität und Schönheit. Teatr Kto führt uns den Spiegel vor und überzeugt mit einer mitreißenden Bildersprache. Finanziert wird die Show von der Sparkasse.

Programm

Rund 36 Gruppen aus 18 Ländern kommen für die beiden Festivalwochenenden nach Bremen, um hier Akrobatik, Musik, Tanz, Clownerie, Mobile Acts, Maskentheater und Installationen zu zeigen. In diesem Jahr werden über 165 Shows gezeigt. Und am Ende geht traditionell der Hut herum! Das Programmheft mit allen Informationen rund um das Festival ist ab dem 1. Juni in diversen Buchhandlungen sowie der Bremer Touristik Zentrale für 3 € erhältlich. Mit dem Erwerb des Programmhefts wird maßgeblich zur Finanzierung des Festivals beigetragen.

La Strada-Gala am 15. und 16. Juni um 20.30 Uhr

Die La Strada-Gala ist eine Abwechslung zum Angebot tagsüber in der Stadt. In der bremer shakespeare company zeigen die Künstler*innen ihre Darbietungen und verbinden die Nummern zu einem einzigartigen Programm. Restkarten zum Preis von 29 € / 22 € sind an der Abendkasse erhältlich!

Zeitplan – Übersicht: 

13. Juni 22:30 Uhr Eröffnung
14. Juni 17: 00 – 01:00 Uhr
15. Juni 14:00 – 01:00 Uhr
16. Juni 12:00 – 18:30 Uhr

Mehr Informationen ab Ende Mai unter:
www.facebook.com/lastrada.bremen
https://lastrada-bremen.de


Mehr Beiträge aus" Events" zur Startseite

La Strada zum 25. Mal teilen auf: