Kensington spielen recht exklusives Konzert in Bremen

Kensington – 19.04.2018, 20:00 Uhr, Modernes

Die Indie-Rock-Band spielt eine von nur drei Deutschland-Shows im Frühjahr im Modernes.

Foto: Rahi Rezvani

Bremen. Kensington ist eine der erfolgreichsten niederländischen Rock-Bands aller Zeiten. Nachdem sie im November 2017 fünf ausverkaufte Abende im Amsterdamer „Ziggo Dome“ vor über 80.000 Menschen spielten, kündigen sie nun eine neue Europa-Tour im April an. Acht Länder bereisen sie mit ihrem aktuellen Album „Control“, für drei Konzerte kommen sie nach Deutschland. Eine dieser exklusiven Shows findet am 19. April im Bremer Modernes statt.

Bereits der Vorgänger „Rivals“, der in den Niederlanden mit doppelt Platin ausgezeichnet wurde, brachte die Band auf Club- und Festivalbühnen in ganz Europa Kensington spielten unter anderem beim Hurricane und Southside, beim Sziget und Frequency sowie beim Pinkpop Festival. Zudem standen viele ausverkaufte Konzerte in europäischen Großstädten auf ihrem Programm. Ihre Musikvideos werden bei YouTube regelmäßig millionenfach aufgerufen.

Mit dem aktuellen, vierten Studioalbum „Control“ präsentieren Kensington ihr bisher ambitioniertestes und introspektivstes Werk. Es ist ein Statement über das Hier und Jetzt. Die Texte des Albums – alle geschrieben von Sänger Eloi Youssef – sind persönlicher als je zuvor. Er nimmt nicht nur sein eigenes Leben als Inspiration, sondern ist auch ein guter Beobachter der Menschen, die ihn umgeben. So ist „Control“ ein vielseitiges Album geworden. Es enthält das ruhige und sanfte „Storms“, aber auch laute Rocksongs wie „St. Helena“ und den gitarrenfreien Song „Regret“, der Electronic mit Rock vereint.

Am 19. April treten Kensington im Bremer Modernes auf. Tickets für das Konzert gibt es ab dem 1. Dezember um 12:00 Uhr für 24 Euro zuzüglich Gebühren im Vorverkauf.

 


Mehr Beiträge aus" Events" zur Startseite

Kensington spielen recht exklusives Konzert in Bremen teilen auf: