Italienischer Indie-Newcomer im Lagerhaus

Fil Bo Riva – 12.05.2018, 20:00 Uhr, Kulturzentrum Lagerhaus

Ein spannender Künstler: Fil Bo Riva spielt auf Tour im Mai in Bremen im Kulturzentrum Lagerhaus.

Pressefoto: Juliane Späthe

Bremen. 2017 war ein intensives Jahr für Fil Bo Riva. Nachdem im Herbst 2016 die Debüt-EP „If You’re Right, It’s Alright“ des gebürtigen Italieners veröffentlicht wurde, folgten zwei Tourneen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Im neuen Jahr geht es erneut auf große Konzertreise. Am 12. Mai tritt der Newcomer in Bremen im Kulturzentrum Lagerhaus auf.

Als vierköpfige Alternative-Indie-Band zieht Fil Bo Riva durch die Clubs, während sie parallel fleißig an ihrem Debütalbum schrauben. Als Support von Milky Chance auf deren Europa-Tour lernte er zum ersten Mal die richtig großen Hallen kennen. Es war also ein Jahr voller kontrastreicher Erfahrungen und unterschiedlicher Prioritäten: Auf der einen Seite das temporeiche Leben auf Tour, mit all seinen Eindrücken, neuen Städten, Gesichtern, Fans und Musikern. Das erste Mal Autogramme geben und zum ersten Mal realisieren, dass hunderte Fans die eigenen Songs bei Festivalauftritten mitsingen. Auf der anderen Seite die völlige Isolation von der Welt, allein im Studio, mit totalem Fokus auf den Albumaufnahmen.

Fil Bo Riva ist nicht nur ein Typ mit einer Gitarre – seine Stimme verbindet melancholische Songs mit hoher Dynamik. Seine Musik ist das Ergebnis einer genial-verdrehten Seele und eines im Takt pochenden, liebenden Herzens. Es sind raue, starke Songs, die durch ihre Eindringlichkeit und vielschichtige Feinheiten überzeugen. Geboren und aufgewachsen in Rom, hat ihn die italienische Musik der 60er ebenso geprägt wie die frühe Begeisterung für die Beatles und die Rolling Stones.

Am Samstag, den 12. Mai tritt Fil Bo Riva mit seiner Band im Kulturzentrum Lagerhaus auf. Tickets für das Konzert gibt es ab sofort im Vorverkauf.

 


Mehr Beiträge aus" Events" zur Startseite

Italienischer Indie-Newcomer im Lagerhaus teilen auf: