Großstadt-Feeling und Lagerfeuer-Intimität im Tower

Young Chinese Dogs – 05.06.2019, 20:00 Uhr, Tower Musikclub

Young Chinese Dogs präsentieren den Folk-Pop ihres neuen Albums im Juni im Tower Musikclub.

Foto: Herman Köpf

Bremen. Am 3. Mai veröffentlicht das Münchener Folk-Pop-Quartett Young Chinese Dogs sein drittes Studioalbum „The Quiet & The Storm“.  Mit ihrem letzten Album „Great Lake State“ ist die Band direkt nach Veröffentlichung im Jahr 2015 in die deutschen Albumcharts eingestiegen. Geist und Seele der Folk-Band ist eine Mischung aus Großstadt-Feeling und Lagerfeuer-Intimität. Damit sind sie im Juni deutschlandweit auf Tour.

Dass die Musik der Young Chinese Dogs international locker mithält, haben sie schon mit den ersten Veröffentlichungen nach ihrer Gründung im Jahr 2011 bewiesen. Neben einer erfolgreichen Tour durch Irland erregte das Quartett auch in den USA Aufmerksamkeit. In acht Jahren Bandgeschichte spielte die Band neben Supports für The BossHoss und Thees Uhlmann ganze acht Headliner-Tourneen und über 450 Konzerte.

Ihr drittes Album „The Quiet & The Storm“ erscheint Anfang Mai über Motor Entertainment, für das Booking der Band ist das Grand Hotel van Cleef zuständig. Das Album handelt von Abschied und Verlust, den richtigen Freunden und Türen die sich öffnen, wenn man den Mut hat, andere zu schließen. Frische Einflusse und musikalische Entwicklungen verbinden sich mit Leichtigkeit mit dem, was die Fans seit jeher lieben: mehrstimmigen Gesang, akustische Gitarren und Ohrwurm-Melodien, mal melancholisch, mal ausgelassen.

Am 5. Juni holt Veranstalter Hafensänger Konzerte die Young Chinese Dogs nach Bremen in den Tower Musikclub. Tickets gibt es im Vorverkauf.

 


Mehr Beiträge aus" Events" zur Startseite

Großstadt-Feeling und Lagerfeuer-Intimität im Tower teilen auf: