Französische Nachwuchshoffnung im Lagerhaus

Lysistrata – 18.09.2018, 20:00 Uhr, Kulturzentrum Lagerhaus

Lysistrata sind in ihrer Heimat schon recht bekannt und tragen ihre Musik nun weit über die eigenen Landesgrenzen.

Pressefoto: Lysistrata

Bremen. Erst vor einigen Tagen haben Lysistrata ihre ersten Konzerte in Deutschland gespielt. Dass hierzulande noch kaum jemand die französische Band kennt ist nicht überraschend, schließlich handelt es sich um sehr junge Newcomer. Die Musik der Trios befindet sich im ständigen Wandel und kann als Kombination aus Post-Hardcore und Post-Rock bezeichnet werden.

In ihrem Heimatland hat die junge Band mit „The Thread“ bereits ihr Debütalbum veröffentlicht, jetzt wollen sie auch international bekannt werden. In Frankreich haben sie sich bereits einen guten Ruf erspielt. Sie haben zahlreiche Touren und Auftritte bei großen Festivals wie Rock En Seine in Paris absolviert und einige Musikpreise in Frankreich gewonnen. Auch beim Showcase-Festival Eurosonic wusste die Band zu überzeugen.

Im Sommer spielen die drei jungen Freunde Théo Guéneau (Gitarre, Gesang), Max Roy (Bass, Gesang) und Ben Amos Cooper (Schlagzeug) Festivalauftritte in ganz Europa und sogar einige Konzerte in China. Einige Wochen später treten sie auf dem Hamburger Reeperbahn Festival auf. Wenige Tage vorher spielen sie eines ihrer wenigen Clubkonzerte in Deutschland im Bremer Lagerhaus. Tickets gibt es für neun Euro zzgl. Gebühren im Vorverkauf.

 


Mehr Beiträge aus" Events" zur Startseite

Französische Nachwuchshoffnung im Lagerhaus teilen auf: