Alternativer Pop im Lagerhaus

Alli Neumann – 11.12.2020, 20:00 Uhr, Kulturzentrum Lagerhaus

Schauspielerin und Songwriterin Alli Neumann tritt im Dezember mit ihren zwei EPs in Bremen auf.

Foto: Clara Nebeling

Bremen. Nachdem Alli Neumann im Herbst 2018 ihre erste EP mit dem Titel „Hohes Fieber“ veröffentlichte, erschien gerade mal ein halbes Jahr später mit „Monster“ ihr zweites Werk. Darauf singt sie mit ihrer markanten Stimme über Liebe, Untreue und Sehnsüchte. Die junge Flensburgerin arbeitete dafür unter anderem mit Franz Plasa, dem Produzenten von Falco zusammen. Ihren Sound bezeichnet Alli selbst als Alternativen Pop – Pop, der etwas will und der auffällt mit ihrer kratzig-kräftigen Stimme.

Mit ihrem außergewöhnlichen Sound zieht die Musikerin derzeit immer mehr Menschen in ihren Bann. Die Wahl-Hamburgerin hat nicht nur Lust darauf, neue Musik zu veröffentlichen, sondern diese auch live zu präsentieren. Angefangen von Support-Shows für Künstler wie Years&Years oder AnnenMayKantereit bis hin zu etlichen Festivalauftritten – an Alli kommt man in diesem Jahr nicht vorbei. Auch mit ihren eigenen Shows punktet die Newcomerin. Ihre „Herz ist Trumpf“-Tour Ende des Jahres war in einigen Städten ausverkauft.

Auf einer großen Tour spielt Alli Neumann im Frühjahr 18 Konzerte in ganz Deutschland. Am 11. Dezember tritt sie in Bremen im Kulturzentrum Lagerhaus auf. Tickets für das Konzert gibt es im Vorverkauf.

Update: Das ursprünglich für den 3. April geplante Konzert wird aufgrund der Entwicklungen um das Corona-Virus verschoben und am 11. Dezember nachgeholt.

 


Mehr Beiträge aus" Events" zur Startseite

Alternativer Pop im Lagerhaus teilen auf: