Biffy Clyro auf dem Hurricane

Biffy Clyro auf dem Hurricane Festival 2018 in Scheeßel.

Biffy Clyro - Hurricane Festival 2018

Samstag, 21:15 Uhr: Biffy Clyro (Green Stage): Wow! Was für ein Konzert der Schotten! Schon beim Opener „Wolves of Winter“ und bei Songs wie „Bubbles“ und „Biblical“ singen Tausende Besucher ihre Texte, ab dem ersten Ton werden sie bejubelt. Biffy Clyro spielen sich auf der Bühne in Ekstase und stecken ihre ganze Energie in die Songs. Ein unglaublich druckvoller Auftritt mit großartiger Lichtshow, man verliert sich gänzlich in der Musik. Dazu gibt es Feuer-Effekte und einen krachenden Sound bei „That Golden Rule“, „God & Satan“ performt Sänger Simon Neil dagegen solo mit Akustik-Gitarre. Als besonderes Highlight für die Fans wird „There’s No Such Thing as a Jaggy Snake“ vom 2004er-Album „Infinity Land“ gespielt – ein Song, der auf deutschen Bühnen seit Jahren nicht mehr zu hören war. Bei „Stingin‘ Belle“ fliegen zum Abschluss Funken vor der Bühnendecke – ein grandioser Abschluss des bisher besten Auftritts! (mak)

Hier könnt ihr nachlesen, wie wir die anderen Auftritte an diesem Samstag erlebt haben.


Mehr Beiträge aus" Bildergalerien" zur Startseite

Biffy Clyro auf dem Hurricane teilen auf: